Weihnachten und Silvester mit Hund und Katze – unsere Tipps für gelungene Feiertage mit deinem Fellfreund

Wir Menschen schauen den Festtagen meist recht freudig entgegen. Doch für Tiere wie Hunde und Katzen bergen sie einige Gefahren und können sehr anstrengend sein. Deshalb verraten wir dir in diesem Artikel, wie du bei Feierlichkeiten das Wohlbefinden deines Lieblings fördern und seine Risiken mindern kannst.

 

 

Allgemeine Ratschläge für deine Feste mit Katzen und Hunden

Besucher, ungewohnte Geräusche und fremde Gerüche – für unsere Vierbeiner ist eine Feier eine sehr stressige Angelegenheit. Sie benötigen darum unbedingt einen sicheren Rückzugsort, an den man sie am besten schon frühzeitig gewöhnt.
Stelle dazu das Bettchen deines Lieblings mit Wasser, etwas Futter und Spielzeug in einen separaten Raum oder eine ruhige Ecke der Wohnung.

Sorge insgesamt für möglichst viel Ruhe während der Feierlichkeiten, die nur im kleinen Kreis stattfinden sollten. Kuschle mit deinem Fellfreund, wenn ihm das Sicherheit vermittelt. Verhindere konsequent, dass er von jemandem bedrängt wird. Hunden helfen lange Spaziergänge dabei, Stress abzubauen.

Auch bei Partys gilt natürlich: giftige oder unverträgliche Lebensmittel wie z. B. Süßigkeiten musst du von deinem Tier fernhalten! Bitte ebenso die Gäste, Geschirr und Snacks nur außerhalb seiner Reichweite abzustellen.

Du solltest offenes Feuer vermeiden, denn die Verbrennungsgefahr ist einfach zu hoch. Verzichte zudem auf Sprühschnee, Duftöle und Giftpflanzen, da sie zu Schleimhautreizungen und Vergiftungen führen können.

Halte Geschenkbänder von Hunden und Katzen fern, sie könnten sich damit strangulieren.

Erinnere deine Gäste vehement daran, dass sie die Haustür jedes Mal sorgfältig schließen müssen. Hänge dazu auch ein Schild auf. Riskiere nicht das Entlaufen deines Tiers!

 

Ein sicheres Weihnachtsfest mit Hunden und Katzen

Stellst du dieses Jahr zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum auf? Dann gib deinem Tier Zeit, sich an ihn zu gewöhnen. Grundsätzlich sollte es wegen der Unfallgefahr niemals unbeaufsichtigt in der Nähe des Baums sein. Das Wasser aus dem Christbaumständer kann zudem giftige Stoffe vom Tannenbaum enthalten und darf nicht getrunken werden.

Sichere den Baum unbedingt sehr gut. Verwende einen schweren und stabilen Ständer. Fixiere den Weihnachtsbaum zusätzlich mit einer Schnur an Wand oder Decke, damit er nicht umfallen kann.

Auch beim Weihnachtsschmuck ist Vorsicht geboten! Bitte nutze zur Dekoration des Baums und der Wohnung

  • kein Lametta
  • keine Glaskugeln
  • keine essbaren Elemente wie z. B. Zimtstangen und
  • keine Lichterketten!

Das Klirren der Kugeln erschreckt Hunde und Katzen häufig, an zerbrochenen Glaskugeln können sie sich verletzen. Lametta kann Darmverschlüsse verursachen und Trockengewürze als Baumschmuck können giftig sein. Das Knabbern an Lichterketten führt schlimmstenfalls zu einem tödlichen Stromschlag.

Heruntergefallene Tannennadeln solltest du rasch entfernen, denn ihre ätherischen Öle können zu Organschäden führen.

 

 

Eine entspannte Silvesterfeier mit Katzen und Hunden

Das Feuerwerk verängstigt viele Tiere und stellt somit eine besondere Herausforderung dar. Lasse deinen kleinen Freund auf keinen Fall damit alleine! Sondern bleibe ihm zuliebe unbedingt daheim und gib ihm Sicherheit, indem du diese selbst ausstrahlst. Verstärke seine Furcht bitte nicht durch extremes Zureden oder übertriebene Streicheleinheiten.

Um Licht und Lärm des Feuerwerks zu mildern, lasse die Rollläden oder Rollos herunter und ziehe die Vorhänge zu. Lege etwas Musik auf und lenke dein Tier mit Spielen und Leckerlis ab.

Gehe in der Zeit rund um Silvester nur noch angeleint mit deinem Hund spazieren. So verhinderst du, dass er sich durch ein Geräusch erschreckt und wegläuft. Die letzte Gassirunde am Silvesterabend findet vor Beginn des Feuerwerks statt, solang es noch ruhig ist. Sie sollte relativ lang sein, um deinen Hund auszulasten. Benutze in dieser Zeit am besten ein Sicherheitsgeschirr.

Freigänger-Katzen sollten an den Tagen rund um Silvester lieber zuhause bleiben. Beherzige das, auch wenn du glaubst, dass deiner Samtpfote das Feuerwerk nichts ausmacht! Sehr viele Katzenhalter irren sich hier laut TASSO und melden an Silvester ihre Katze als vermisst.

 

Schöne Festtage für alle

Mit unseren Tipps werden die Feiern bestimmt auch für dein Tier angenehm. Vielleicht möchtest du deinem Hund mit selbstgemachten Leckerlis eine Freude bereiten? Falls du noch Geschenke benötigst, findest du dazu übrigens tierfreundliche Ideen in unserem Blogartikel.
Wir wünschen dir und deinen Lieben frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein tolles neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar